Busguides

Schülerinnen und Schüler aus der 8. oder 9. Klasse können BusGuide werden.

BusGuide ist Englisch und bedeutet: Bus·Begleiter.
So spricht man das: Bus Geid

BusGuides helfen ihren Mitschülern, wenn sie von der Schule nach Hause fahren.
Sie unterstützen ihre Mitschüler.
Sie helfen ihnen beim Einsteigen in den Bus.
Und setzen sich für ihre Mitschüler ein, wenn es mal Stress gibt.
Zum Beispiel mit anderen Fahr·gästen. Mit anderen Schülern.
Im Bus. Oder an der Bus·haltestelle.

Die Schule entscheidet: Wer darf BusGuide werden.

Die Schülerinnen und Schüler bekommen eine Schulung bei der VKU. '
Sie lernen zum Beispiel: Was muss ich machen, wenn es Streit gibt.
Oder: Wie kann ich Schülerinnen und Schülern mit Behinderung beim Bus·fahren helfen.

Die Aufgabe als BusGuide ist gut für die Schülerinnen und Schüler.
Die Schülerinnen und Schüler werden stark und selbst·bewusst.
Sie sind hilfs·bereit.
Und setzen sich für andere Menschen ein.
Das hilft ihnen auch später im Leben.

Für die VKU sind BusGuides auch gut.
Weil es dadurch weniger Stress und Streit in den Bussen gibt.


 

VKU BusGuides