Änderung im WestfalenTarif zum 1. August

Geringe Preis·erhöhung

Bereits am Anfang von diesem Jahr wurde fest·gelegt wie viel die Preise steigen sollen.
Beschlossen wurde eine Erhöhung von 1,85 Prozent.
Das heisst ein Ticket das vorher 10 Euro gekostet hat, kostet jetzt 10,18 Euro.
Danach hat der Krieg in dert Ukraine begonnen.
Und Diesel ist seitdem viel teurer.
Auch bekommt das Personal jeder Jahr ein bisschen mehr Geld.
Das nennt man Tarif·erhöhung.
Die Verkehrs·unternehmen müssen also viel mehr Geld aus·geben. 

Deshalb müssten die Tickets eigentlich viel teurer werden. 
Trotzdem steigen die Preise für Tickets nur gering.

Die neuen Preise gelten für die meisten erst ab September, wenn es kein 9-Euro-Ticket mehr gibt. 
Das 9-Euro-Ticket war ein Angebot der Bundes·regierung. 
Es galt nur für Juni, Juli und August. 

 

PREISE FÜR „EEZY“ BLEIBEN Gleich

Die VKU hat seit Januar einen neuen elektronischen Tarif.
Das heißt einen Tarif auf dem Handy. 
Dafür braucht man die Big Bird VKU-App.
Der Tarif heißt eezy.
Die Preise für eezy bleiben gleich. 
Der Fahr·gast checkt vor der Fahrt ein.
Am Ende der Fahrt checkt er wieder aus. 
Die App rechnet den Preis für die Fahrt aus.
Je nach·dem wie weit man gefahren ist. 

Der elektronische Tarif gilt in ganz NRW.  

Weitere Infos zu eezy hier

SCHNUPPER·ABO-AKTION Geht weiter

Fahren Sie oft mit Bus und Bahn?
Dann lohnt sich ein Abo.
Als Abo·Kunde bekommen Sie bei uns besonders günstige Preise.
Ein Abo ist viel billiger als ein normales MonatsTicket.   

Um ein Abo zu testen gibt es das SchnupperAbo.
Damit können Sie einfach die Abo-Angebote des WestfalenTarifs aus·probieren.
Das heißt: Der Vertrag läuft nur drei Monate.
Statt sonst zwölf Monate.
Danach können Sie jeden Monat kündigen.
Sie haben also alle Vor·teile von einem Abo.
Brauchen aber nur drei Monate fest buchen. 

Weitere Infos

NEUES JOBTICKET


Das neue JobTicket ist toll für Berufs·pendler.
Sie können selbst aus·suchen wo das Ticket gelten soll. 
Zum Beispiel innerhalb einer Stadt.
Oder von einer Stadt zur andern.
Oder im Kreis Unna und bis nach Dortmund.
Das JobTicket gilt dabei für die Fahrt zur Arbeit.
Und auch in der Freizeit.
Abends und am Wochen·ende kann zudem noch jemand mit·fahren.

Zudem Ihr Arbeit·geber kann Ihnen einen Zuschuss zum JobTicket zahlen.
Wenn der Zuschuss mindestens 16 Euro ist, gibt die VKU noch einen Rabatt von 9 Euro.
Dann erhalten Sie für Ihr JobTicket einen Preis·vorteil von 25 Euro.  
Das JobTicket ist für alle Unternehmen im Bereich vom WestfalenTarif.
 

Weitere Infos zum JobTicket hier

8 TAGE FLEXTICKET FÜR WEITERE STRECKEN ERHÄLTLICH

Mit dem 8 Tage FlexTicket fahren Sie an acht Tagen zum Preis von 5 Tagen.
Sie bestimmen die Strecke, die Sie fahren wollen.
Aber es gibt das Ticket nicht über·all im WestfalenTarif.
Bisher galt es in Ruhr-Lippe, TeutoOWL, im Hochstift und im  Münster·land.
Seit August gilt das Ticket auch für weitere Strecken:
Zum Beispiel von Paderborn nach Münster.

In den Kreisen Olpe und Siegen-Wittgenstein gibt es das Ticket nicht .
Dort können Sie statt·dessen das TagesTickets kaufen.  

Mehr Infos zum 8 Tage FlexTicket hier